Karten für die Lesung am 09. November um 19.30 Uhr

Geheime DDR-Labore entwickeln ein verheerendes Gift, welches in den Wirren der Wendezeit verschwindet. Als das tödliche Serum Jahre später von der Tochter des einstmals leitenden Forschers wiederentdeckt wird, ist das der Beginn einer verhängnisvollen Entwicklung.

Der Autor Gerd Henrich ist Eigentümer und Betreiber der Berliner Humboldt-Box. Außerdem ist er Mitglied des Vorstandes der Intoura e.V. (Interessenverband der touristischen Attraktionen Berlins).
Gift der Republik ist sein erster Roman.