Barbara Abend

Regisseurin/Autorin

Barbara Abend

Barbara Abend, in Luckau in der Niederlausitz geboren, wollte eigentlich Grafikerin werden und landete dann am Theater. Dass sie dort richtig ist, beweist ihr langer und erfolgreicher beruflicher Werdegang. Nach dem Studium der Theaterwissenschaften an der Theaterhochschule in Leipzig, bekam sie ein erstes Engagement in Altenburg als Dramaturgin und wechselte wenige Jahre später von dort an ihr Wunschtheater nach Weimar. Am dortigen Nationaltheater arbeitete sie als künstlerische Mitarbeiterin des Schauspieldirektors Fritz Bennewitz und war dem Autor, den sie am meisten schätzt, Goethe, besonders nahe.

Dort erhielt sie auch ihren ersten Regievertrag und arbeitete als Schauspieldozentin. Nach ihrer Zeit in Weimar ging sie als stellvertretende Schauspieldirektorin nach Erfurt und wechselte 1981 nach Berlin. Für ihre Inszenierung „Sechzig Kerzen“ bekam sie den Kritikerpreis der Berliner Zeitung.

Sie arbeitete als Autorin für Kinderhörspiele und inszenierte in Schwerin, Bremen, Detmold und Helsinki. Als Mitbegründerin und künstlerische Leiterin des Theaters im Palais erarbeitete sie fast alle Stückfassungen und hat in den vergangenen 26 Jahren bei dem größten Teil der Inszenierungen Regie geführt.