Daniel PP Komma

Daniel PP KommaDaniel PP Komma (*1981) genoss zunächst eine professionelle Gesangsausbildung an der „Stage School of Music, Dance and Drama“ in Hamburg und erlernte dann sein schauspielerisches Handwerk von 2001 bis 2006 an der „Berliner Schule für Schauspiel“.
Nach dem Studium erhielt er eine Lehrbeauftragung an der Universität der Künste in Berlin im Bereich Szenische Textarbeit. Gastengagements führten ihn u.a. an die Sophiensäle Berlin und an die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, wo er im Zuge des Agora-Projekts auch seine erste Regiearbeit „MedeAsyl“ verwirklichte.
Er wirkte als Schauspieler außerdem im „Tatort- Schleichendes Gift“ unter der Regie von Uwe Janson und im Kinofilm „Miracle at St. Anna“ von Spike Lee mit.
Am Theater im Palais spielt er in „Der eingebildete Kranke“ von Molière den Liebhaber Cléanthe und den Heiratsschwindler Thomas Diafoirus.
Für die Uraufführung „Der Triumph des Siegers – Die wunderbaren Geschichten des Anton Tschechow“ war er Regieassistent bei Herbert Olschok und betreut die laufende Produktion als Abendspielleiter.

Foto: Franziska Schumann