EXKLUSIV.Events

Kulturelles Netzwerk

Wir bieten Ihnen exklusive Gesellschaftsabende mit besonderem Charakter, einer Symbiose von Theater, gepflegtem Essen und Kommunikation, bewährt für erfreuliche Anlässe im geschäftlichen oder privaten Kreis. Wir nennen sie Lukullische Theatervergnügen.

 

BEI UNS

Das jetzt über 250 Jahre alte Palais am Festungsgraben mit seiner klassizistischen Gestaltung gibt den stilvollen Rahmen. Im Erdgeschoß das Theater im Palais – es hat max. 99 Plätze, die Gäste sitzen in angenehmem Ambiente an kleinen Bistro-Tischen. Sind es weniger Gäste, kann das Theater zum Club umgebaut werden, mit Platzzahlen zwischen 35 und 75. Die Aufführung der von Ihnen gewünschten Inszenierung erfolgt im Theatersaal – dafür steht Ihnen das ganze Repertoire des Spielplan zur Verfügung - der gastronomische Teil (vermittelt durch die theater im palais gmbh) in Form eines Büffets in den Foyerbereichen und der Galerie

BEI IHNEN

Sie haben einen Veranstaltungsort und suchen für Ihre Gäste die richtige Unterhaltung? Wir bieten sie in Form eines Dinner-Programms, das sich mit seinen Kapiteln zwischen die Gänge eines Menüs einfügt. Die Dekorationen bringen wir natürlich mit, wenn benötigt, auch die Beleuchtung und den guten Ton. Bisherige Auftrittsorte in Berlin waren u. a. der Schlüterhof im Deutschen Historischen Museum, die Hotels Adlon, Palace, Steigenberger, Maritim und Swissôtel, das Atrium der Dresdner Bank, der Meistersaal, das Palais am Funkturm, Schloss Glienicke, die Golf-und Segelclubs am Wannsee und in Gatow. Gastspiele führten in zahlreiche Kurorte und zu den Gourmet-Festivals in Schleswig-Holstein.  

 GASTSPIEL-VERMITTLUNG

Alle Inszenierungen des Theaters im Palais sind auch außer Haus zu buchen.
So haben wir bereits zwischen Paris, Brüssel und Warschau sowie Timmendorfer Strand und Bad Füssing in vielen Orten Gastspiele
gegeben.

Die Inszenierungen sind für die 5 x 6m-Bühne des Theaters im Palais eingerichtet. Für die Ausstattung einiger Theaterstücke wird dieser Raum benötigt, größere Bühnen stellen kein Problem dar. Gastspielorte waren neben vielen Theatern und Kulturstätten u.a. das Frankfurter Städel-Museum, eine Zeche in Essen, der Industrie-Club Düsseldorf und zahlreiche Schlösser und Burgen. Andere Abende – vor allem die literarischen und literarisch-musikalischen – funktionieren auch auf kleinerem Raum. So haben wir z.B. in den Wohnzimmern von Bertolt Brecht und Max Liebermann  gespielt.

Die Dekorationen bringen wir natürlich mit, wenn benötigt, auch die Beleuchtung und den guten  Ton.

So unterschiedlich wie die Inszenierungen sind auch die Kalkulationen für ein Gastspiel. Sie hängen vom Aufwand ab und beinhalten die Gagen, den Transport und eventuelle Übernachtungen sowie GEMA-Gebühren.

Referenzen Bundespräsidialamt, Land Berlin, Konrad-Adenauer – Stiftung, Allianz, Deutsche Bank, Berliner Bank, Berliner Volksbank, berlinwasser, BSR, BVG, BEWAG, BHW-Bank, WIR IN BERLIN, GASAG, Fa. Heinrich Köhler, Fa. CARL WEISS, ABC-Bank, Merck Finck & Co. Privatbankiers, Unternehmensgruppe Dussmann, Verein der Berliner Kaufleute und Industriellen e.V. und viele weitere Unternehmen