Ich, Lionel Klose setze mich im Zweikampf gegen Miroslav Messi durch, dringe dann über Linksaußen in den Strafraum ein und nagele den Ball sehenswert mit dem Außenrist ins lange Eck. Ausgleich! – Leider nur ein Traum. Klar: Das Runde muss ins Eckige! Aber: Fußball ist kein einfaches Spiel. Und: Letztlich zählt das was auf dem Platz ist, und das ist was zählt.

Junge FußballerInnen bewegen sich in einem Spannungsfeld von Zweikampf und Teambuilding, von Ehrgeiz und Fairplay, von Spiel und Ernst des Lebens. Der Druck ist hoch und der Spaß steht nicht immer an erster Stelle. Immer wieder verschwimmen die Grenzen zwischen diesen Bereichen…

Sechs junge SchauspielerInnen spielen ein Fußballspiel in wechselnden Rollen nach. Im Kader sind der Schiri, die Oma, der Stürmer, der Stadionsprecher, der Papa, der Gegner, der Trainer, die Bratwurstverkäuferin und viele andere. Aus neuer Perspektive sehen die Zuschauer vom Spielfeldrand, wie ein Hobby zur Leidenschaft gerät, wie aus Vertrauen ein Team wird und aus Respekt Fairness, – aber auch, wie aus Druck Frust wird, aus Angst Versagen und aus Aggression  Gewalt entsteht.   

„Final Countdown. Ein Fußballstück“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des THEATER IM PALAIS mit dem Berliner Fußballverband zum Thema Gewaltprävention.

Für das Junge Ensemble des THEATER IM PALAIS ist die Inszenierung der Auftakt in die 10. Spielzeit und eine Premiere in der Zusammenarbeit mit dem Berliner Regieteam zweite reihe.


Die Inszenierung richtet sich an Fußballvereine und geht nach dem Auftakt im THEATER IM PALAIS auf eine  Gastspieltour zu regionalen und überregionalen Vereinen. 

DOWNLOAD: Programmheft-Final-Countdown


 

Es spielen:

Theo Frielinghaus
Michael Handke
Christina Rank
Jakob Rentsch 
Anna-Maria Schreier
Fitim Qenaj

Buch und Regie: Georg Carstens
Ausstattung: Justus Saretz
Dramaturgie: Berit Carstens


Das sagt die Presse: