Gabriele Streichhahn

Gabriele StreichhahnSeit 16 Jahren Intendantin des Theaters, seit 25 Jahren Schauspielerin im hauseigenen Ensemble, stets kämpferisch, faszinierend, herausfordernd und glamourös: Gabriele Streichhahn meistert in ihrer täglichen Doppelrolle den Spagat zwischen zwei Welten, die jede für sich schon ein ganzes Reservoir an Kraft und Idealismus abverlangt.

Wie keine zweite prägt sie das THEATER IM PALAIS seit seinem Gründungstag, als sie mit Willy Russels Einpersonenstück „Shirley Valentine oder Die heilige Johanna der Einbauküche“ zu einer nunmehr 25-jährigen Erfolgsgeschichte anhob.

Nach ihrem Studium an der Leipziger Theaterhochschule sowie im Studio des Nationaltheaters Weimar war die gebürtige Berlinerin zunächst am Erfurter Theater, anschließend am Theater im Palast in Berlin tätig. 1991 war sie Gründungsmitglied des THEATER IM PALAIS.

Ob als Shirley Valentine, Effi Briest oder Elisabeth von England, Gabriele Streichhahn zeichnet Figuren, deren Heldentum greif- und begreifbar und deren Menschlichkeit ebenso schlicht wie großartig dargestellt ist. Zeigt sich mal resolut, mal zerbrechlich, unschuldig oder verführerisch. Bis in den letzten Winkel ihrer Beweggründe und an den äußersten Rand ihres Handelns erforscht sie die zu spielenden Charaktere.

Wie auf der Bühne jongliert sie auch im Alltag mit mehreren Rollen. Scheinbar leichtfüßig manövriert sie ihr Theater durch die Alltagssorgen, denen ein kleines Privattheater inmitten der Berliner Kulturlandschaft ausgesetzt ist, um nur wenige Stunden später auf der Bühne zu erscheinen. Ein täglicher Balanceakt zwischen zwei Welten, zwei Wegen, zwei Wirklichkeiten. Für ihr Team und ihr Publikum, aus Liebe zum Theater und zum Leben.