Inszenierungs-Pate

GEMEINNÜTZIG HANDELN - das THEATER IM PALAIS für einen guten Zweck!
Inklusion durch kulturelle Botschafter mit sozialem Engagement!
Unter diesem Motto laden wir Sie hier jeden Monat mit unterschiedlichen Aktionen ein, anderen zu helfen.
 
Der Aufgabe der Finanzierung unseres Theaters kommen wir seit jeher auch mit Ihrem Engagement und Ihrer Unterstützung nach, wofür wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken. Ihre Bekundung zu einer Patenschaft wissen wir sehr zu schätzen und freuen uns besonders in der aktuellen Spielzeit, die mit der neuen Evaluierung einer weiteren Förderung vom Kultursenat einhergeht, auf Sie zu bauen.
 
Der Erlös geht zweckgebunden an den Theaterverein Am Festungsgraben e.V.  für seine gemeinnützige Tätigkeit zur Förderung der jeweiligen Inszenierung oder wenn Sie kein spezielles Stück auswählen an die jeweils aktuelle Produktion. 
 
Für Beträge bis 200,00 € benötigen Sie keine Spendenquittung.
 
Im Namen der gesamten Teams laden wir Sie herzlich zur Übernahme einer Inszenierungspatenschaft ein.
 

Mit herzlichen Grüßen

Gabriele Streichhahn
-Intendantin-

 

Im Februar:
DAS PFLICHTMANDAT von John Mortimer (Deutsch von Maren Zindel)
Mord aus Mangel an Humor

Regie: Besson
Bühne: Furthmann

Es spielen Jens-Uwe Bogadtke und Carl Martin Spengler

Patenschaft: ab 200,00 €

> Einladung zur Gala-Vorstellung

> Einladung zum exklusiven Patengespräch mit Regisseur und Schauspielern

> Nennung im Programmheft und auf der Theaterwebsite

> Patenurkunde                                                                                                                                              

> Steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung

Es ist uns eine besondere Freude, Ihnen mitteilen zu können, dass wir den renommierten und international gefragten Regisseur, Philippe Besson, nach dem Erfolg der Jubiläumsinszenierung AFFÄRE SPITTELMARKT, erneut für eine Zusammenarbeit gewinnen konnten. Damit ist es unserem Haus gelungen, Ihnen eine weitere Inszenierung anzubieten, die das Profil unseres Theaters im besonderen Maße bereichert und der international anspruchsvollen Kulturlandschaft der Hauptstadt gerecht wird.

 

Im März:
LIBERTÉ MON AMOUR 
Monologe am Strand von Nizza
Mit Texten von Friedrich Schiller und Jean de La Fontaine
Buch und Regie von Berit Carstens und Junges Ensemble
Es spielen Christina Rank und Fitim Qenaj

Patenschaft: ab 50,00 €

> Einladung zur PREMIERE

> Einladung zum exklusiven Patengespräch mit Regisseurin und Schauspielern

> Nennung im Programmheft und auf der Theaterwebsite

> Patenurkunde                                                                                                                                              

> Steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung

Nach den erfolgreichen Inszenierungen zum 10-jährigen Bestehen "Final Countdown" und "Inter.Stella" probt das Junge Ensemble derzeit an einem neuen Stück mit aktuell politischen Bezug. Berit Carstens arbeitet bisher als Dramaturgin des Berliner Regieteams zweite reihe.  „Liberté mon amour “ wird ihr Regiedebüt sein. Damit ist es unserem Haus gelungen, Ihnen eine weitere Inszenierung des jungen Teams anzubieten, die das Profil unseres Theaters im besonderen Maße auch für ein junges Publikum bereichert und der modernen anspruchsvollen Kulturlandschaft der Hauptstadt gerecht wird.

Kontakt für Interessenten:

Leitung Development
Genia Börner-Hoffmann
THEATER IM PALAIS
kommunikation[at]theater-im-palais.de
030 – 204 534 54

Unterstützen Sie uns!

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die gemeinnützige Arbeit des Theatervereins e.V.

Sie erhalten selbstverständlich auf Wunsch eine absetzbare Spendenquittung.

THEATER IM PALAIS
Bankverbindung: Berliner Volksbank e. G.
Konto: 72 72 18 00 02
Bankleitzahl: 100 900 00
IBAN : DE89 1009 0000 7272 1800 02
BIC: BEVODEBB

Theaterverein Am Festungsgraben e.V.
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
Amtsgericht Berlin – Charlottenburg VR 17595 NZ USt-IdNr.: DE190874953
Gem. Bescheid des FA für Körperschaften I vom 07.10.13 St.Nr. 27/647/55691 als gemeinnützig anerkannt.