Spielplan

April   Mai    Juni-Spezial

Vorab-Spielplan Juni 2017

spittelmarkt

AFFÄRE SPITTELMARKT
Komödie von Eugène Labiche
Besson/ Falkenau (p)/ Henning// Streichhahn/ Bogadtke/ Hörnke/ Spengler

Zwei Absolventen des berühmten Berliner Grauen Klosters, inzwischen respektable Bürger, erleben nach einem Alumnitreffen ein böses Erwachen. Denn nach dem feuchtfröhlichen Wiedersehen finden sich die unbescholtenen Herren aus den besten Kreisen in einen Kriminalfall verwickelt.
Tickets

01.06.
Donnerstag
19.30

BERLINER GESCHICHTEN
Der 35. Mai von Erich Kästner
Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Spengler

Oder „Die Ringelhuth-Initiative“. Das kann in etwa die Geschehnisse jeweils am 35. Mai erklären, an dem der Mensch auf das Äußerste gefasst sein muss. Ringelhuth ist gewappnet, er hat nicht nur eine Apotheke, sondern auch viel Phantasie und weiß: Tagträume erhalten unser seelisches Gleichgewicht.
Tickets

02.06.
Freitag
19.30

KLEINE EHEVERBRECHEN
von Eric-Emmanuel Schmitt
Olschok/ Pommerening// Köster/ Bogadtke

Erfolgsautor Eric-Emmanuel Schmitt hat wieder einen Theatercoup gelandet, ein faszinierendes und funkelndes Vexierspiel: Zwei Personen liefern sich einen erbitterten Schlagabtausch. Mit überraschenden Wendungen kippen die Situationen ständig um und münden in neue Konstellationen.
Tickets

03.06.
Samstag
19.30

VON GROSSEN MÄNNERN UND GROSSEN FRAUEN.
UND UMGEKEHRT.
Lesung mit Carmen-Maja und Jennipher Antoni

Carmen-Maja und Jennipher Antoni lesen amüsante, kuriose und freche Geschichten von Kästner, Tucholsky und anderen illustren Großen.
"Am liebsten erinnern sich die Frauen an Männer, mit denen sie lachen konnten." (Mark Twain)
Tickets

06.06.
Dienstag
19.30

OTTILIE MÜNTZER.
DER REGENBOGEN ENDET NICHT

 Szenische Lesung mit Vicki Spindler und Daniel Minetti

Sie war die Frau an der Seite Thomas Müntzers, des "Satan von Allstedt", des "Erzteufel", wie Luther ihn nannte.
Wer war sie? Es gibt kein Bild von ihr und fast keine belegbaren Fakten. Sie verschwindet ins dunkle der Geschichte und war doch Teil dieser großen Reformation.
Tickets

09.06.
Freitag
19.30

Nizza

PREMIERE
LIBERTÉ MON AMOUR

MONOLOGE AM STRAND VON NIZZA
Mit Texten von Friedrich Schiller und Jean de La Fontaine
Carstens und Junges Ensemble// Rank / Qenaj

Drei Bilder vom Strand von Nizza gingen am 24. 08. 2016 um die Welt und lösten eine laute Debatte um das französische Burkini-Verbot aus. Ausgehend von diesen Fotos und Friedrich Schillers Monologen zur Freiheit wird gefragt, wie es heute um die Ideen der europäischen Aufklärung steht. Das junge Team entwickelt ein Stück, in dem sich zwei junge Menschen gegenüberstehen, die mehr verbindet als sie trennt, und die an ihren eigenen Idealen scheitern. 
Tickets

12.06.
Montag
19.30

GASTSPIEL
DER HASE IM RAUSCH 
SPIELT CELLO
Esche liest Esche. Greger spielt Bach
Lesung mit Esther Esche und Andreas Greger (Cello)

Esther Esche liest erfrischend komische Texte aus dem Leben ihres Vaters, Andreas Greger spielt dazu berauschend Cello. Eberhard Esche hinterließ uns mit seinen Büchern ein Werk der lebendigen Erinnerung, einer gediegenen Kunstauffassung und unbeugsamen politischen Haltung.
Tickets

13.06.
Dienstag
19.30

GASTSPIEL
IMMER ÄRGER MIT DEM CELLO
Musikalische Lesung mit dem Autor Klaus Wallendorf

Liebeserklärung eines irrenden Waldhornisten an die streichenden Kollegen. Wenn Klaus Wallendorf zum Waldhorn greift, schmilzt die Zuhörerschaft dahin - greift er zur Feder, liegt sie ihm schmunzelnd zu Füßen. Kein Wunder, dass er zum Würdigungsexperten der Philharmoniker wurde.
Tickets

21.06.
Mittwoch
19.30

MEIN HERR KÄTHE. DAS EHEPAAR LUTHER:
FAMILIENGLÜCK UND WELTGESCHICHTE (UA)

Nickel/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Bogadtke

 

Ein Theaterstück anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation. Mit MEIN HERR KÄTHE inszeniert das THEATER IM PALAIS die nahezu modern erscheinende Beziehung des großen Reformators Martin Luther mit seiner für die damalige Zeit außergewöhnlich emanzipierten Frau Katharina von Bora.

22.06.

Tickets
24.06.
Tickets

22.06.
Donnerstag
19.30

24.06.
Samstag
19.30