LENZ. Eine Klangwanderung mit Georg Büchner

LENZ. Eine Klangwanderung mit Georg Büchner

Hansa Czypionka

wuchs in Bochum auf. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Steinbildhauer; anschließend studierte er Schauspiel an der renommierten Folkwang Hochschule Essen.
Erste Theaterengagements führten ihn ans Schauspielhaus Bochum, an das Niedersächsische Staatstheater Hannover und ans Burgtheater in Wien.
Einem breiteren Publikum wurde er durch seine Darstellung des Max Kruska in dem legendären Bergarbeiter-Epos "Rote Erde II" bekannt. Seitdem hat Hansa Czypionka in unzähligen Kino- und Fernsehproduktionen immer wieder seine Vielseitigkeit und enorme Wandlungsfähigkeit unter Beweis gestellt.
Zu den Highlights seiner Karriere gehören seine Mitwirkung im Oscar-nominierten Film "Jenseits der Stille" von Caroline Link und die Verkörperung des Kemal Kayankaya in "Happy Birthday, Türke!"  von Doris Dörrie, für die er mit dem Bayerischen Filmpreis und dem Civis-Preis ausgezeichnet wurde.
Neben seinen vielfältigen Tätigkeiten für die Leinwand und auf der Bühne sind musikalisch-literarische Programme mit dem Ausnahme-Gitarristen Claus Boesser-Ferrari sein Herzensprojekt.

Claus Boesser-Ferrari
verfügt über eine völlig eigene Klangsprache und seine Konzerte sind geprägt von einer einzigartigen Dramaturgie, die Spannungsbögen virtuos und feinnervig auslotet. So entstehen  Assoziationen an Filme und überwältigende Naturereignisse.....
CBF schreibt Musiken für die großen deutschsprachigen Theaterhäuser Zürich, Berlin, Basel, Hamburg - eine stark cineastische Handschrift zeichnet seine Werke aus.
Zu monumentalen Klang-Skulpturen aufgetürmte Groove-Kaskaden münden im nächsten Moment weich in äußerst filigrane, hochsensible und hauchzarte Melodien.
Indianische Ritualgesänge und  Themen wie aus Karl-May-Filmen wechseln sich mit flächigen Soundlandschaften und energiegeladenen, perkussiv treibenden Rhythmen ab.
Seine ausgedehnten Konzertreisen führen ihn um die ganze Welt - von Brasilien über Arizona nach Madagaskar und Moskau - die Shanghai Symphony Hall, das Beijing Theatre und die Tokyo Pacific Hall sind ihm ebenso vertraute Spielstätten wie das World Guitar Festival in Bangalore. Als begnadeter Improvisationskünstler spielt er mit Größen der Szene wie Fred Frith und Marc Ribot. Bei AFR sind mittlerweile acht Solo-CDs von ihm erschienen, darüber hinaus etliche Kollaborationen.

Weitere Informationen zum Stück

Vorstellung

* 19.10.2019, 19.30 Uhr
* 20.10.2019, 16.00 Uhr

LENZ. Eine Klangwanderung mit Georg Büchner
mit
HANSA CZYPIONKA | Rezitation, bandoneon, autoharp)
CLAUS BOESSER-FERRARI | an der Gitarre