Spielplan

MÄRZ    April   Mai-Spezial

MEIN HERR KÄTHE. DAS EHEPAAR LUTHER:
FAMILIENGLÜCK UND WELTGESCHICHTE (UA)

Nickel/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Bogadtke

Ein Theaterstück anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation. Mit MEIN HERR KÄTHE inszeniert das THEATER IM PALAIS die nahezu modern erscheinende Beziehung des großen Reformators Martin Luther mit seiner für die damalige Zeit außergewöhnlich emanzipierten Frau Katharina von Bora.
Tickets

01.03.
Mittwoch
19.30

DAS SCHLOSS.
EIN GESPENST PACKT AUS

Ein Feature von Barbara Abend
Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Spengler/ Zahlbaum

Erfahren Sie auf unterhaltsame Weise alles über das Berliner Stadtschloss und dessen berühmte Bewohner. Bei einer exklusiven Führung durch die Baustelle des Humboldtforums bleiben zwei Gäste in einem Gewölbe zurück und treffen auf das berühmte Gespenst der Hohenzollern.
Tickets

03.03.
Freitag
19.30

AFFÄRE SPITTELMARKT
Komödie nach Eugène Labiche
Besson/ Falkenau (p)/ Henning //Streichhahn/ Bogadtke/ Hörnke/ Spengler

 

Zwei Absolventen des berühmten Berliner Grauen Klosters, inzwischen respektable Bürger, erleben nach einem Alumnitreffen ein böses Erwachen. Denn nach dem feuchtfröhlichen Wiedersehen finden sich die unbescholtenen Herren aus den besten Kreisen in einen Kriminalfall verwickelt.

04.03.
Tickets
05.03.
Tickets

 

04.03.
Samstag
19.30

05.03.
Sonntag
16.00

DER EINGEBILDETE KRANKE 
von Molière
Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/
Bogadtke/ Spengler/ PP Komma/ Köster

Was für eine Komödie aber auch, in der gelogen, betrogen, verstellt und gespielt wird, dass es eine Freude ist. Schonungslos, aber heiter werden hier menschliche Schwächen aufs Korn genommen mit einer unglaublich verspielten Komik, die übermütig mit fremden und eigenen Gebrechen jongliert.
Tickets

08.03.
Mittwoch
19.30

OTTO REUTTER. UND SO KOMM‘N WIR AUS
DER FREUDE GAR NICHT RAUS 
Abend/ Falkenau (p)// Spengler

In den „Goldenen Zwanzigern“ sang Otto Reutter von Alltagsgeschichten, von kleinen Übeln und großen Dummheiten, er sang vor allem den Menschen aus dem Herzen. Sie liebten ihn dafür und für seinen Mut zum Galgenhumor. Und dafür lieben wir ihn noch heute.
Tickets

10.03.
Freitag
19.30

DAS LITERARISCHE BUFFET
EINE GOURMETLESUNG
mit  Carmen-Maja und Jennipher Antoni

 

Internationales Küchengeflüster:  Ein literarisches Menü, die Welt zu Tisch mit Gourmets wie Christa und Gerhard Wolf, Eva Demski und anderen Verkostern - kulinarisch serviert von den beiden Feinschmeckerinnen Carmen-Maja und Jennipher Antoni.
Tickets

11.03.
Samstag
19.30

berliner LESEZEICHEN 05
AGATHA CHRISTIE
ARCHÄOLOGIN DES VERBRECHENS
Gabriele Streichhahn, Nicole Haase und Prof. Dr. Stefan Welz

Verwickelte Verbrechen, schwerfällige Polizisten, eigenwillige Hobbydetektive  sowie eine Unzahl falscher Fährten! Agatha Christies Detektive verstehen es, Spuren zu lesen, Fakten zu deuten und beharrlich jedes Puzzleteil einzufügen wie die unscheinbar daherkommende Amateurkriminalistin Miss Marple und der schrullige Meisterdetektiv Poirot.
Tickets

12.03.
Sonntag
16.00

HEINRICH HEINE. TRAUMBILDER
Abend/ Falkenau (p)// Spengler

Traumbilder heißt der Abend, bei dem Gedichte und Romanzen des großen Dichters Heinrich Heine dessen Zerrissenheit, seine unerfüllten Träume und seine Sehnsucht erfahrbar werden lassen.
Tickets

14.03.
Dienstag
19.30

GASTSPIEL
DER HASE IM RAUSCH 
SPIELT CELLO
Esche liest Esche. Greger spielt Bach
Lesung mit Esther Esche und Andreas Greger (Cello)

Esther Esche liest erfrischend komische Texte aus dem Leben ihres Vaters, Andreas Greger spielt dazu berauschend Cello. Eberhard Esche hinterließ uns mit seinen Büchern ein Werk der lebendigen Erinnerung, einer gediegenen Kunstauffassung und unbeugsamen politischen Haltung.
Tickets

15.03.
Mittwoch
19.30

DAS SCHLOSS.
EIN GESPENST PACKT AUS

Ein Feature von Barbara Abend
Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Spengler/ Zahlbaum

Erfahren Sie auf unterhaltsame Weise alles über das Berliner Stadtschloss und dessen berühmte Bewohner. Bei einer exklusiven Führung durch die Baustelle des Humboldtforums bleiben zwei Gäste in einem Gewölbe zurück und treffen auf das berühmte Gespenst der Hohenzollern.
Tickets

17.03.
Freitag
19.30

BERLINER GESCHICHTEN
DAS IST BERLIN!
LIEDER UND ANEKDOTEN

Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Spengler

„Sehn‘se, det is Berlin“ - heißt es im Refrain eines Gassenhauers. Aber was ist denn Berlin? Was ist das Besondere an der Berliner Luft? Warum ist der Berliner Witz trotz seiner Schnoddrigkeit sympathisch? Berliner Texte, Berliner Humor - ruppig, derb, melancholisch, albern und ernst zugleich.
Tickets

18.03.
Samstag
16.00

ENTFÄLLT WEGEN KRANKHEIT!
LIBERTÉ MON AMOUR
MONOLOGE AM STRAND VON NIZZA
Mit Texten von Friedrich Schiller und Jean de La Fontaine
Carstens und Junges Ensemble// Rank / Qenaj

Drei Bilder vom Strand von Nizza gingen am 24. 08. 2016 um die Welt und lösten eine laute Debatte um das französische Burkini-Verbot aus. Ausgehend von diesen Fotos und Friedrich Schillers Monologen zur Freiheit wird gefragt, wie es heute um die Ideen der europäischen Aufklärung steht. Das junge Team entwickelt ein Stück, in dem sich zwei junge Menschen gegenüberstehen, die mehr verbindet als sie trennt, und die an ihren eigenen Idealen scheitern. 

 

20.03.
Montag
19.30

21.03.
Dienstag
19.30

26 Jahre THEATER IM PALAIS
KLEINE EHEVERBRECHEN

von Eric-Emmanuel Schmitt
Olschok/ Pommerening// Köster/ Bogadtke

Erfolgsautor Eric-Emmanuel Schmitt hat wieder einen Theatercoup gelandet, ein faszinierendes und funkelndes Vexierspiel: Zwei Personen liefern sich einen erbitterten Schlagabtausch. Mit überraschenden Wendungen kippen die Situationen ständig um und münden in neue Konstellationen.
Tickets

Das THEATER IM PALAIS feiert Geburtstag! Wir gewähren Ihnen einen Geburtstagsrabatt! Karten auf allen Plätzen € 10,00. Buchbar unter dem Stichwort "26 Jahre" nur über 030 / 2010693 (auch AB) oder direkt an der Abendkasse!

22.03.
Mittwoch
19.30

BERLINER GESCHICHTEN
DAS IST BERLIN!
LIEDER UND ANEKDOTEN

Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Spengler

„Sehn‘se, det is Berlin“ - heißt es im Refrain eines Gassenhauers. Aber was ist denn Berlin? Was ist das Besondere an der Berliner Luft? Warum ist der Berliner Witz trotz seiner Schnoddrigkeit sympathisch? Berliner Texte, Berliner Humor - ruppig, derb, melancholisch, albern und ernst zugleich.
Tickets

23.03.
Donnerstag
16.00

DAS PFLICHTMANDAT
MORD AUS MANGEL AN HUMOR
von John Mortimer
Deutsch von Maren Zindel
Besson/ Furthmann// Bogadtke/ Spengler

Unfassbar! Der freundliche, sensible, stille Mr. Fowle wurde verhaftet.  Im Gefängnis erwartet den geständigen Mörder die Todesstrafe, wenn nicht beim Prozess ein Wunder geschieht. Genau dieses Wunder verspricht der schon betagte Anwalt Wilfred Morgenhall. Jahr und Tag hofft er auf so einen Fall ... nein, eigentlich auf überhaupt einen Fall. Er ist belesen, kennt alle einschlägigen Präzedenzfälle. Recht und Gesetz sind sein Lebensinhalt. Jetzt wurde er zum Pflichtverteidiger auserkoren. Die Chance seines Lebens!

24.03.
Tickets
25.03.
Tickets

24.03.
Freitag
19.30

25.03.
Samstag
19.30

Stadtspaziergang und Vorstellung
NICH KROLL JEWESEN? NICH BERLIN JEWESEN!
Abend/ Falkenau (p) // Streichhahn/ Bogadtke/  Spengler
NEU! Führung: Dr. Siegfried Wein, ehemals Intendant des THEATER IM PALAIS
Treffpunkt: 14:00 Carillon im Tiergarten

Ein Stadtspaziergang und eine Theatervorstellung. Zweieinhalb Kilometer sind es vom Fundament von Krolls Etablissement bis zum Theater im Palais. Ein Spaziergang mit Plaudereien über die damaligen Vergnügungsstätten führt zur anschließenden Theatervorstellung "Krolls Etablissement - eine Berliner Legende" im Theater im Palais.
Tickets

26.03.
Sonntag
14.00

KÄSTNER. DAS GLÜCK IST KEINE DAUERWURST 
Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Spengler

Albernheiten, Originales und Originelles. Kästners Texte passen erstaunlich zu aktuellen Gedanken zur Zeit, sodass wir uns fragen, ob diese erst heute oder doch gestern formuliert wurden – von ihm, dem großen Berliner Geschichtenerzähler.
Tickets

28.03.
Dienstag
19.30

MEIN HERR KÄTHE. DAS EHEPAAR LUTHER:
FAMILIENGLÜCK UND WELTGESCHICHTE (UA)

Nickel/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Bogadtke

Ein Theaterstück anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation . Mit MEIN HERR KÄTHE inszeniert das THEATER IM PALAIS die nahezu modern erscheinende Beziehung des großen Reformators Martin Luther mit seiner für die damalige Zeit außergewöhnlich emanzipierten Frau Katharina von Bora.
Tickets

29.03.
Mittwoch
16.00

OTTO REUTTER. UND SO KOMM‘N WIR AUS
DER FREUDE GAR NICHT RAUS 
Abend/ Falkenau (p)// Spengler

In den „Goldenen Zwanzigern“ sang Otto Reutter von Alltagsgeschichten, von kleinen Übeln und großen Dummheiten, er sang vor allem den Menschen aus dem Herzen. Sie liebten ihn dafür und für seinen Mut zum Galgenhumor. Und dafür lieben wir ihn noch heute.
Tickets

31.03.
Freitag
19.30