Spielplan

    September     Oktober     November   Dezember  

Spielplan Monat November 2019 zum Herunterladen als PDF

01.11.
Freitag
19.30

02.11.
Samstag
19.30

Heinrich von Kleist.
MICHAEL KOHLHAAS

von Mathias Mertens für das THEATER IM PALAIS
Mertens |  Falkenau ||  Köster | Bogadtke | Spengler

Kohlhase, oh ja, es hat ihn wirklich gegeben. Kohlhasenbrück, ein Flecken neben einer kleinen Brücke erinnert an ihn. Sie verbindet heute den Südwesten Berlins mit Steinstücken und Babelsberg. Jene Figur regte Heinrich von Kleist zu seiner berühmtesten Novelle an. Durch ihn wurde Michael Kohlhaas zum Sinnbild eines Menschen, der um sein Recht kämpft. Der erfolgreiche Geschäftsmann und treusorgende Familienvater wandelt sich zum entsetzlichsten Mann seiner Zeit, weil er Vetternwirtschaft und Korruption nicht ertragen kann und will. Sein Gerechtigkeitssinn war wie eine Goldwaage ... deren Zeiger dann ungeahnt ausschlug!
01.11. | Tickets
02.11. | Tickets

03.11.
Sonntag
16.00

GASTSPIEL
Kurt Tucholsky: Lachen ohne Weinen 
"Ich habe Erfolg, aber keinerlei Wirkung!"
mit Ilona-Blumenthal-Petzold, Max Dollinger
und Wolfgang Geiger

Das musikalisch-literarische Programm widmet sich dem künstlerischen Schaffen Kurt Tucholskys. 
Vor allem die Gleichzeitigkeit scheinbarer Gegensätze prägte den Werdegang und die Werke des Satirikers, da er sowohl die tagesaktuelle Politik als auch die ganz alltäglichen Probleme des einfachen Mannes in seinen Texten thematisierte, die Gesellschaft in der Zeitung scharf verurteilte und gleichzeitig diese im Varieté bestens bespaßte.
Tickets

06.11.
Mittwoch
19.30

DAS PFLICHTMANDAT
MORD AUS MANGEL AN HUMOR
von John Mortimer
Deutsch von Maren Zindel
Besson | Furthmann || Bogadtke | Spengler

Unfassbar! Der freundliche, sensible, stille Mr. Fowle wurde verhaftet.  Im Gefängnis erwartet den geständigen Mörder die Todesstrafe, wenn nicht beim Prozess ein Wunder geschieht. Genau dieses Wunder verspricht der schon betagte Anwalt Wilfred Morgenhall. Jahr und Tag hofft er auf so einen Fall ... nein, eigentlich auf überhaupt einen Fall. Er ist belesen, kennt alle einschlägigen Präzedenzfälle. Recht und Gesetz sind sein Lebensinhalt. Jetzt wurde er zum Pflichtverteidiger auserkoren. Die Chance seines Lebens!
Tickets

07.11.
Donnerstag
19.30

BUCHPREMIERE 
Regina Beyer und Volkmar Kleinert:
Ein Schauspieler spielt selten allein 
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Eulenspiegel Verlagsgruppe

Die Schöne und der Bösewicht:  Regina Beyer und Volkmar Kleinert über Film, Theater und die Liebe.
Die beiden Schauspieler lernten sich bei gemeinsamen Dreharbeiten kennen und sind seit langem ein Paar. In ihrem gemeinsamen Buch schauen sie zurück auf ihr Leben für den Film, das Theater und füreinander. Und können wunderbare Schnurren und Anekdoten erzählen. 
Tickets

08.11.
Freitag
19.30

GEORG KREISLER:
Unheilbar gesund

Buch und Regie: Barbara Abend 
Mit Carl Martin Spengler und Ute Falkenau (p)

Unter dem Titel GEORG KREISLER: Unheilbar gesund hat sich das bewährte Team, welches bereits mit dem Otto-Reutter-Abend Erfolge gefeiert hat, erneut einen genialen Bühnen-Autor ausgewählt.
Carl Martin Spengler und Ute Falkenau widmen sich, unter der Leitung von Barbara Abend, dem großen Österreicher.
Georg Kreisler war ein Genie, ein literarisch–musikalisches Genie, das es so wahrscheinlich nie wieder geben wird.
Was er schrieb und komponierte, war kein Kabarett, es waren schon gar nicht Chansons. Es war so viel mehr als Lyrik und Literatur. Es gibt keinen Begriff dafür, außer vielleicht den Titel einer seiner Schallplatten: Kreisleriana.
Tickets

09.11.
Samstag
19.30

GASTSPIEL
Gerlinde Kempendorff & Die GlücksSpieler
Ich bin auf der deutschen
Titanic geboren 
Alte, neue Texte und neue, alte Lieder:
30 Jahre Mauerfall
Gerlinde Kempendorff (voc) | Christine Reumschüssel (p) | Marcus Schloussen (bass) | Vladimir Miller (sax, kl, akk)

Zum letzten (!) Konzert mit den WENDELIEDERN kommt die Band "GlücksSpieler" noch einmal zusammen:
Markus Schloussen (bass) und Vladimir Miller (sax, kl, akk)
Tickets

10.11.
Sonntag
16.00

BERLINER GESCHICHTEN
Alfred Henschke genannt KLABUND
ICK BAUMLE MIT DE BEENE

Lieder und Texte
mit Gabriele Streichhahn, Carl Martin Spengler
und Ute Falkenau (p)

Wieder eine Entdeckung in unserer Reihe BERLINER GESCHICHTEN! Geboren 1890 in Crossen an der Oder, gestorben 1928 schrieb sich Alfred Henschke - genannt KLABUND - in seiner Zeit in die erste Reihe deutscher Literaten.
Freunde waren Frank Wedekind und Gottfried Benn, Brecht nahm Klabunds "Kreidekreis" zur Vorlage seiner Interpretation, mit Bloch und Hesse war er bekannt.
Das Kabarett "Schall und Rauch" wurde eine künstlerische Heimat.
Tickets

13.11.
Mittwoch
19.30

14.11.
Donnerstag
19.30

Gelacht, geweint: FONTANE
Buch und Regie: Annette Klare
Mit Gabriele Streichhahn, Jens-Uwe Bogadtke,
Carl Martin Spengler und Ute Falkenau am Klavier

Skurrile, komische, bittre und aufwühlende Geschichten von Theodor Fontane 
13.11. | Tickets
14.11. | Tickets

 

15.11.
Freitag
19.30

BERLINER GESCHICHTEN
DER BUDDHA VOM ALEXANDERPLATZ

Ernst Gennat - Berlins weltberühmter Kriminalkommissar
Barbara Abend | Ute Falkenau (p) ||
Es lesen und spielen
Gabriele Streichhahn und Carl Martin Spengler

"Na, nu erzähl'n Se mal, Ihnen wird viel wohler sein, wenn Se sich ausjesprochen haben".  So begann die unumstrittene Nummer 1 der Kriminalkommissare in den 20er und 30er Jahren in Berlin die Verhöre und die Lösung seiner Fälle: Ernst Gennat, genannt der Dicke oder der Buddha vom Alexanderplatz.
Tickets

16.11.
Samstag
19.30

Otto Reutter

BERLINER GESCHICHTEN
OTTO REUTTER. UND SO KOMM‘N WIR AUS DER FREUDE GAR NICHT RAUS 
Abend | Falkenau (p)|| Spengler

In den „Goldenen Zwanzigern“ sang Otto Reutter von Alltagsgeschichten, von kleinen Übeln und großen Dummheiten, er sang vor allem den Menschen aus dem Herzen. Sie liebten ihn dafür und für seinen Mut zum Galgenhumor. Und dafür lieben wir ihn noch heute.
Tickets

20.11.
Mittwoch
19.30

BERLINER GESCHICHTEN
KROLLS ETABLISSEMENT.
EINE BERLINER LEGENDE
Erzählt, gespielt, gesungen!
Abend | Falkenau (p) || Streichhahn | Bogadtke | Spengler

Es ist eine Berliner Sensation, als Joseph Kroll 1844 im Tiergarten sein Etablissement eröffnet. "Bei Kroll" musste man gewesen sein! Hier blühte die Berliner Posse auf, hier wurde unter Klemperer sensationell neue Oper gemacht. Eine musikalisch-literarische Geschichte.
Tickets

21.11.
Donnerstag
19.30

GASTSPIEL
Ralph Benatzky - Viel mehr als nur das "Weiße Rößl"
Lieder, Selbstzeugnisse und Melodien
Buch und Leitung: Renate-Louise Frost
Cora Chilcott - Lesung & Gesang
Hartmut Behrsing - Klavier & Posaune und Gesang

Er war einer der erfolgreichsten Komponisten der "Silbernen Operettenära", dessen Karriere durch die Machtergreifung der Nazis jäh unterbrochen wurde. Dieser Abend möchte an den ton- und wortgewaltigen, heiteren aber auch scharfzüngigen Ralph Benatzky erinnern.
Tickets

22.11.
Freitag
19.30

AFFÄRE SPITTELMARKT
Komödie nach Eugène Labiche in der Fassung des THEATER IM PALAIS
Besson | Falkenau (p)| Henning || Streichhahn | Bogadtke | Hörnke | Spengler

Zwei Absolventen des berühmten Berliner Grauen Klosters, inzwischen respektable Bürger, erleben nach einem Alumnitreffen ein böses Erwachen. Denn nach dem feuchtfröhlichen Wiedersehen finden sich die unbescholtenen Herren aus den besten Kreisen in einen Kriminalfall verwickelt.
Tickets

23.11.
Samstag
19.30

KLEINE EHEVERBRECHEN
von Eric-Emmanuel Schmitt
Olschok | Pommerening || Köster | Bogadtke

Erfolgsautor Eric-Emmanuel Schmitt hat wieder einen Theatercoup gelandet, ein faszinierendes und funkelndes Vexierspiel: Zwei Personen liefern sich einen erbitterten Schlagabtausch. Mit überraschenden Wendungen kippen die Situationen ständig um und münden in neue Konstellationen.
Tickets

24.11.
Sonntag
16.00

GASTSPIEL
DEUTSCHLAND. EIN WINTERMÄRCHEN

Georg Stephan spielt Heinrich Heine
Koppelberg || Stephan

Geistreich und lebendig springt der Dichter H. Heine auf seiner Reise durch Zeit und Raum ins kalte Wasser deutscher Geschichte, legt sich mit einem rotbärtigen Kaiser an, gruselt sich im Kölner Dom, heult mit den Wölfen im Teutoburger Wald ... "Ich bin ein deutscher Dichter/ bekannt im ganzen Land/ Nennt man die besten Namen/ so wird auch der meine genannt."
Der Schauspieler Georg Stephan tritt den Beweis an, dass dieses Werk ein Text für unsere Zeit ist, ein Text, der zu neuem Leben erweckt werden kann und muss.
Tickets

27.11.
Mittwoch
19.30

RINGELNATZ. ANDERS.
Abend | Falkenau (p) || Köster | Spengler

Als Ringelnatz sich tatsächlich für eine Stadt entscheidet, ist es Berlin: Dort lebt er, weil er „frischere Luft zu atmen hofft“. Er hört ein Staubkorn lachen und hört die Klage eines Pflastersteins, getreten zu werden, die ungehört bleibt. Überall ist Wunderland. Überall ist Leben.
Tickets

28.11.
Donnerstag
19.30

GASTSPIEL
PROFESSOR UNRAT
nach dem Roman von Heinrich Mann
Regie: Mareike Block | Spiel: Volker Ranisch

Eine zeitlos aktuelle Geschichte von Verführung und Verführbarkeit.
Der Roman "Professor Unrat" bescherte Heinrich Mann seinen grössten Erfolg. In der Verfilmung "Der blaue Engel" mit Marlene Dietrich und Emil Jannings in den Hauptrollen gelangte das Werk zu Weltruhm.
Der Theaterabend verbindet Film und Buch zu einer neuen und überraschenden Einheit.
Tickets

29.11.
Freitag
19.30

GASTSPIEL
DER KUNST ZU DIENEN.
ESCHE LIEST ESCHE

Esther Esche liest aus den neu veröffentlichten Briefen ihres Vaters an eine Theaterzuschauerin

Ein Fund aus dem Nachlass des Schauspielers: Eine Zuschauerin hatte dem damals siebzigjährigen Esche ihre Begeisterung über einen seiner Soloabende am Deutschen Theater mitgeteilt. Esche begnügte sich nicht mit ein paar Dankesfloskeln. Er nahm sich Zeit und griff die Stichworte des sich entspannenden Briefwechsels auf, um seine Auffassung vom Theater und Schauspielerberuf darzustellen.
Tickets

30.11.
Samstag
19.30

Premiere
LICHTER, LIEDER, PFEFFERKUCHEN NR. 17

Weihnachtsgeschichten, Weihnachtslieder
und weihnachtliche Köstlichkeiten

Abend |  Falkenau (p) ||  Streichhahn | Spengler

Im Advent gehören "Lichter, Lieder, Pfefferkuchen" zu Berlin, wie seine vielfältigen Weihnachtsmärkte. 
Wie immer wird es bei Gebäck und selbstgemachtem Punsch gemütlich im THEATER IM PALAIS. Unser Weihnachtsprogramm ist seit 16 Jahren eine bei Jung und Alt beliebte Veranstaltung zur musikalisch-literarischen Einstimmung auf die Festtage.
Tickets