Spielplan

April   Mai     Juni

BERLINER GESCHICHTEN
OTTO REUTTER. UND SO KOMM‘N WIR AUS
DER FREUDE GAR NICHT RAUS 
Abend/ Falkenau (p)// Spengler

In den „Goldenen Zwanzigern“ sang Otto Reutter von Alltagsgeschichten, von kleinen Übeln und großen Dummheiten, er sang vor allem den Menschen aus dem Herzen. Sie liebten ihn dafür und für seinen Mut zum Galgenhumor. Und dafür lieben wir ihn noch heute.
Tickets

02.04.
Montag
19.30

GASTSPIEL
OTTILIE MÜNTZER.
DER REGENBOGEN ENDET NICHT
 Szenische Lesung mit Vicki Spindler und Daniel Minetti

Sie war die Frau an der Seite Thomas Müntzers, des "Satan von Allstedt", des "Erzteufel", wie Luther ihn nannte.
Wer war sie? Es gibt kein Bild von ihr und fast keine belegbaren Fakten. Sie verschwindet ins dunkle der Geschichte und war doch Teil dieser großen Reformation.
Tickets

04.04.
Mittwoch
19.30

Pflichtmandat

DAS PFLICHTMANDAT
MORD AUS MANGEL AN HUMOR
von John Mortimer
Deutsch von Maren Zindel
Besson/ Furthmann// Bogadtke/ Spengler

Unfassbar! Der freundliche, sensible, stille Mr. Fowle wurde verhaftet.  Im Gefängnis erwartet den geständigen Mörder die Todesstrafe, wenn nicht beim Prozess ein Wunder geschieht. Genau dieses Wunder verspricht der schon betagte Anwalt Wilfred Morgenhall. Jahr und Tag hofft er auf so einen Fall ... nein, eigentlich auf überhaupt einen Fall. Er ist belesen, kennt alle einschlägigen Präzedenzfälle. Recht und Gesetz sind sein Lebensinhalt. Jetzt wurde er zum Pflichtverteidiger auserkoren. Die Chance seines Lebens!
06.04.2018
Tickets
07.04.2018
Tickets

06.04.
Freitag
19.30

07.04.
Samstag
19.30

RÄTSELHAFTE VARIATIONEN - ENIGMA
von Eric-Emmanuel Schmitt 
Olschok | Pommerening ||  Bogadtke | Werner

Ein überaus erfolgreicher Schriftsteller wird von einem Journalisten besucht. Aber es ist kein normales Interview, das da geführt wird. Die beiden haben sich nie zuvor gesehen. Und dennoch: Da schwelt etwas im Untergrund. Voller Rätsel ist dieses Wechselbad von Ahnungen und Gefühlen, für Akteure und Zuschauer gleichermaßen!
Tickets

08.04.
Sonntag
16.00

KÄSTNER. DAS GLÜCK IST KEINE DAUERWURST 
Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Spengler

Originales und Originelles. Kästners Texte passen erstaunlich zu aktuellen Gedanken zur Zeit, sodass wir uns fragen, ob diese erst heute oder doch gestern formuliert wurden – von ihm, dem großen Berliner Geschichtenerzähler.
Tickets

11.04.
Mittwoch
19.30

GASTSPIEL
DER GELDKOMPLEX
von Franziska zu Reventlow
Bearbeitet, gelesen und gespielt von
CHARLOTTA BJELFVENSTAM und CHRISTIAN KAISER

Ein kurzweiliger und amüsanter Abend zum Thema Geld - all denen gewidmet, deren Gedanken sich immer nur um das Eine drehen.
Was tun, wenn die Kredite aufgebraucht sind, die Wohnung gekündigt und die Einrichtung gepfändet ist? Und immer neue Leute auftauchen, die nur das Eine wollen: Geld, Geld, Geld und noch einmal Geld!
Tickets

12.04.
Donnerstag
19.30

RINGELNATZ. ANDERS.
Abend/ Falkenau (p)// Köster/ Spengler

Als Ringelnatz sich tatsächlich für eine Stadt entscheidet, ist es Berlin: Dort lebt er, weil er „frischere Luft zu atmen hofft“. Er hört ein Staubkorn lachen und hört die Klage eines Pflastersteins, getreten zu werden, die ungehört bleibt. Überall ist Wunderland. Überall ist Leben.
Tickets

Achtung! Die Vorstellung beginnt heute um 20.00 Uhr

13.04.
Freitag
20.00

KLEINE EHEVERBRECHEN
von Eric-Emmanuel Schmitt
Olschok/ Pommerening// Köster/ Bogadtke

Erfolgsautor Eric-Emmanuel Schmitt hat wieder einen Theatercoup gelandet, ein faszinierendes und funkelndes Vexierspiel: Zwei Personen liefern sich einen erbitterten Schlagabtausch. Mit überraschenden Wendungen kippen die B Situationen ständig um und münden in neue Konstellationen.
Tickets

14.04.
Samstag
19.30

berliner LESEZEICHEN 08
JOSEPH ROTH
BERLIN AUF ABRUF
mit Nicole Haase, Carl Martin Spengler und Prof. Dr. Stefan Welz

Das kurze, aber bewegte Leben des aus Galizien stammenden Journalisten und Schriftstellers Joseph Roth  hat ihn zu Beginn der 1920er Jahre nach Berlin geführt. Wenige Autoren seiner Generation haben das pulsierende Großstadtleben jener Zeit so treffend und umfassend beschrieben wie er.
Tickets

15.04.
Sonntag
16.00

MEIN HERR KÄTHE. DAS EHEPAAR LUTHER:
FAMILIENGLÜCK UND WELTGESCHICHTE (UA)

Nickel/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Bogadtke

Ein Theaterstück anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation. Mit MEIN HERR KÄTHE inszeniert das THEATER IM PALAIS die nahezu modern erscheinende Beziehung des großen Reformators Martin Luther mit seiner für die damalige Zeit außergewöhnlich emanzipierten Frau Katharina von Bora.
Tickets

18.04.
Mittwoch
19.30

GASTSPIEL
EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE von Franz Kafka
Solotheaterstück mit GUIDO SCHMITT
Heiter/ Klinke/ von Hugo/ Franz // Schmitt
Im Anschluss an die Vorstellung Gespräch mit dem Schauspieler im Theater-Foyer.

Der Menschenaffe Rotpeter berichtet vor einem akademischen Publikum von seiner Vermenschlichung.
Die Geschichte ist eine Parabel auf die soziale Enge menschlicher Gesellschaft , den starken Wunsch nach Anerkennung und auf die Macht der Ausgrenzung. Hier werden Grundfragen aufgeworfen wie die Wahrung von Identität und das Scheitern der Integration durch Anpassung.
Tickets

19.04.
Donnerstag
19.30

hinterm-ofen-sitzt-ne-maus-1200

HINTERM OFEN SITZT NE MAUS
Lieder und Couplets aus dem alten Berlin

Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Bogadtke/ Spengler

„Sehn‘se, det is Berlin“ - heißt es im Refrain eines Gassenhauers. Aber was ist denn Berlin? Was ist das Besondere an der Berliner Luft? Warum ist der Berliner Witz trotz seiner Schnoddrigkeit sympathisch? Berliner Lieder und Couplets - ruppig, derb, melancholisch, albern und ernst erzählen sie von den Berlinern.   
Tickets

 

20.04.
Freitag
19.30

BERLINER GESCHICHTEN
DAS SCHLOSS.
EIN GESPENST PACKT AUS

Ein Feature von Barbara Abend
Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Spengler/ Zahlbaum

Erfahren Sie auf unterhaltsame Weise alles über das Berliner Stadtschloss und dessen berühmte Bewohner. Bei einer exklusiven Führung durch die Baustelle des Humboldtforums bleiben zwei Gäste in einem Gewölbe zurück und treffen auf das berühmte Gespenst der Hohenzollern.
Tickets

22.04.
Sonntag
16.00

GASTSPIEL
Amüsante Geschichten
rund ums älter werden
Es lesen  CARMEN-MAJA und JENNIPHER ANTONI

Carmen-Maja und Jennipher Antoni lesen von Alten, die noch jung geblieben sind und von Jungen, die schon sehr alt aussehen. Lassen Sie sich überraschen mit liebenswerten, skurrilen Geschichten, Anekdoten und Gedichten. Sie alle preisen das Alter, die Jugend, die Weisheit und die Lebenskunst.
Tickets

25.04.
Mittwoch
19.30

BERLINER GESCHICHTEN
DAS IST BERLIN!
LIEDER UND ANEKDOTEN

Abend/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Spengler

Ohne den Dialekt wäre die Berliner Schnauze undenkbar. Nicht nur auf den Hinterhöfen hörte man solche Laute. Künstler von Weltruhm brachten die Dinge in diesem mal humorvollen, mal schnoddrigen Ton auf den Punkt. Textdichter und Komponisten erfassten mit Liedern den Rhythmus und das Flair der Stadt und ihrer Bewohner!
Tickets

27.04.
Freitag
19.30

ES WAR DIE NACHTIGALL
von Ephraim Kishon
Ein Musical für Schauspieler
Besson/ Furthmann/ Sternberg/ Falkenau (p)// Streichhahn/ Bogadtke/ Spengler

Romeo und Julia. Das berühmteste Liebespaar der Literaturgeschichte lebt weiter.  Nein, nicht als Denkmal! Der Dolch konnte sie nicht verletzen und das Gift ihnen nichts anhaben. Aus Liebesschwüren ist Ehealltag geworden, den die pubertäre Tochter munter aufmischt. Pater Lorenzo schaut gelegentlich vorbei, auch die alte Amme lässt sich blicken. Und Shakespeare höchstpersönlich wundert sich, was aus seinen Geschöpfen geworden ist ...
28.04.2018
Tickets
29.04.2018
Tickets

28.04.
Samstag
19.30

29.04.
Sonntag
16.00