Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
zurück

.

In der Übersetzung von Hermann Stresau.
Für die Bühne bearbeitet nach dem Briefwechsel von Bernard Shaw und Mrs. Patrick Campbell.
Besetzung
GUNDULA KÖSTER
CARL MARTIN SPENGLER
UTE FALKENAU (p)
Regie
ANNETTE KLARE
Dramaturgie
ILSE NICKEL
Aufführungsrechte
SUHRKAMP VERLAG BERLIN
Die nächsten Aufführungen

zur Zeit keine Termine verfügbar

GELIEBTER LÜGNER von Jerome Kilty

Ein Autor, ein Star und ein Feuerwerk aus Worten

Mehr als 50 Jahre alt und verliebt wie ein Pennäler! Shaw himmelte sie an: Seine Stella Stellarum, Stern der Sterne! Aber sie war nicht nur für ihn ein Stern, sie war der Star der Londoner Theaterszene: Beatrice Stella Campbell.

Shaw wollte sie für eine Rolle gewinnen: „Ich kam ganz ruhig in Ihr Haus, um Geschäftliches zu besprechen, und so wahr ich lebe, in dreißig Sekunden hatte ich mich Hals über Kopf in Sie verliebt.“

1899 begann es. Der damals 43jährige Autor war als Dramatiker noch unbekannt. Die neun Jahre jüngere Schauspielerin stand auf der Höhe ihres Ruhmes. Er war verheiratet – sie verlor ihren ersten Mann und ging nach Jahren des Alleinseins eine neue Bindung ein. Nicht mit Shaw! Vier Jahrzehnte lang schrieb sich das ungleiche Paar leidenschaftliche Briefe, verfluchte und tröstete einander, stritt und versöhnte sich. Stella stand dem berühmten Schriftsteller in nichts nach, wenn es darum ging, auf seine geschliffenen Formulierungen zu antworten! Ihre Wege gingen auseinander, aber die starke Verbundenheit blieb. Beide hoben die Briefe auf, eine Korrespondenz, die dank Jerome Kiltys Bühnenadaption Geliebter Lügner zu einem weltweiten Erfolg wurde.

Geliebter Lügner ein ist amüsantes und geistreiches Theaterstück über die Jahrzehnte währende Anziehung zweier großer Künstler, nicht nur privat, auch beruflich. Denn Stella war nicht nur Shaws Angebetete, sie war auch seine Wunschbesetzung für die erste Eliza Doolittle in seinem Schauspiel Pygmalion.