AKTUELLES

Rudolf-Stussi-Ausstellung-verlangert

Berlin Muse – Berlin Paintings by Rudolf Stüssi

ACHTUNG: WEGEN GROSSER NACHFRAGE VERLÄNGERT BIS 11. September 2016!

Am Donnerstag, dem 28. April, 2016, um 17 Uhr eröffnet die Ausstellung Berliner Bilder vom kanadisch-schweizerischen Maler Rudolf Stüssi unter dem Namen ‘Berlin Muse’ im Theater im Palais am Festungsgraben, Unter den Linden.

Die Schwerpunkte der Ausstellung sind die Kulturstätten und Statuen Berlins, von Clärchens Ballhaus Spiegelsalon zum Stadttheater, vom Theater des Westens zum Bodemuseum, Alles in der eigenartig verzehrten 5. Perspektive, die dem Künstler einen internationalen Ruf verschaffen hat. Etwa dreißig Öl- und Acrylbilder und Plakate sind in den gesamten Räumlichkeiten des Theater im Palais zu sehen.

Rudolf Stüssi ist nicht nur in Berlin ein bekannter Künstler. Seine preisgekrönten Bilder finden seit über 23 Jahren international große Beachtung und werden in Berlin hauptsächlich in der Galerie Taube an der Pariserstrasse in Wilmersdorf präsentiert. Der in der Schweiz, Kanada, und gelegentlich Berlin wohnhafte Künstler ist Mitglied des Künstlersonderbunds zu Deutschland, aber auch von Visarte in der Schweiz und der Royal Canadian Academy of the Arts in Kanada. Ein ausführliches Buch über sein Schaffen, ‘Askew / Schräg‘, von Michaela Nolte, erschien 2014 beim Berliner nicolai Verlag.

Nebenbei arbeitete er lange im Trickfilm wo er mehrere Fernsehserien und einen Film künstlerisch leitete, illustrierte 3 Kinderbücher, führte 3 Jahre lang die kanadische Aquarellgesellschaft (CSPWC), leitete eine Kunstschule in Toronto, unterrichtete, und veröffentlichte Artikel über seine Arbeiten in Kunstzeitschriften.

Ein ausführlicher Katalog und ein Plakat erscheinen zu Berlin Muse. Die Ausstellung dauert bis 19. Juni. Sie kann an Wochentagen zwischen 9 und  17 Uhr besichtigt werden, sowie bei Vorstellungen auch am Wochenende.

Wolgang Lippert Wetten das Erna kommt Buchpräsentation - Foto: © Chris Gonz

Wolfgang Lippert – Wetten, dass… Erna kommt?!

Ob Erna kommt wissen wir nicht, aber eines ist sicher: Wolgang Lippert kommt am 06. April um 20 Uhr ins THEATER IM PALAIS und präsentiert sein neues Buch: Wetten, dass… Erna kommt?!
KARTEN 5 und 10 Euro – JETZT RESERVIEREN

Wolfgang Lippert – der erste wirklich gesamtdeutsche Entertainer – erzählt aus seinem turbulenten Leben. Das Multitalent, der es vom einfachen Roadie zum DDR-Popstar und schließlich sogar zum Moderator der größten deutschen Samstagabendshow schaffte, erzählt offen und sympathisch so noch nie gehörte Geschichten aus seinem Privatleben und dem deutschen Unterhaltungsgeschäft. Wie er Erich Mielke von der Bühne schickte, wie er Hannelore Kohl zum Seufzen brachte und Paul McCartney wieder frisch machte. Und diesmal kommt sogar die berühmte Erna zu Wort – mit intimen Einsichten und spitzen Randbemerkungen, die das Lebensbild des Sängers und Moderators humoristisch „vervollständigen“. Der geborene Unterhalter wird seine Zuhörer begeistern, wenn er mit seinem unverwechselbarem Charme und echt berlinischem Mutterwitz von den Höhen und Tiefen des Showbiz erzählt, von Kollegen und Konkurrenten, von Sternstunden und Fettnäpfchen, von Zufällen und Reinfällen, und wie man da durch- oder wieder herauskommt.

Zum letzten Mal
Final Countdown
22. und 29.08. um 16.30 und 19.30 Uhr

Junges Ensemble beim 11mm-Festival im Babylon

Was sich auf und neben dem grünen Rasen alles durch Fußball bewegen lässt, zeigt eine wachsende Anzahl von sozialen Initiativen rund um den Ball. Das 11mm-Festival lädt alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zu einem gemeinsamen Kino- und Theaternachmittag am 19.03. ab 14 Uhr in das Oval im Babylon ein. Es gibt Kuchen, einen Kurzfilm und das Fußballstück Final Countdown des JUNGEN ENSEMBLES des THEATER IM PALAIS. Hier geht es mit viel Humor und Liebe zum Fußball um das Thema Gewaltprävention auf und abseits des Platzes. Der Eintritt ist frei.

Alle Informationen zur Veranstaltung: http://www.11-mm.de/index.php/de/kinder-jugend/11mm-kids

ZEIT-Debatte

ZEIT-Debatten-Abend für Berliner Schüler und Schülerinnen

Der Berlin Debating Union e.V. und das THEATER IM PALAIS laden am 01. Februar 2016 um 16 Uhr zum ZEIT-Debatten-Schüler*Innenabend als Initialveranstaltung eines Gemeinschaftsprojekts zur Förderung der Debattenkultur an Berliner Schulen ein. Das Projekt richtet sich an interessierte Berliner Lernende ab der Klassenstufe 10 und Lehrende gleichermaßen.

Neben einer Showdebatte von jungen Studierenden bietet dieser Abend einen spannenden und unterhaltsamen Einblick in die Logik von Argumenten und Möglichkeiten der strategischen Kommunikation.

Das Thema der Debatte für diesen Abend lautet: Die EU in der Krise. Scheitert das Projekt der Europäischen Union an einer gerechten Verteilung geflüchteter Menschen auf die Mitgliedstaaten?

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter folgendem Link an: http://goo.gl/forms/juXI1mnGng oder unter turniere@debating.de an.

Berlin sagt Danke

Berlin sagt Danke!

Unter dem Motto #helfernhelfen vergibt das THEATER IM PALAIS in der gesamten Spielzeit 15/16 Karten an Berliner Flüchtlingshelfer. Freiwillige, Mitarbeiter von Hilfsorganisationen und Institutionen können ausgewählte Veranstaltungen unseres Theaters kostenlos und in Begleitung besuchen.

Mit der Aktion reagierten wir bereits im Spätsommer 2015 auf die enormen Leistungen all jener Berlinerinnen und Berliner, die seit Monaten den in Berlin eintreffenden Menschen helfen. „Uns war schnell klar, dass wir den Flüchtlingen am besten helfen können, indem wir den Helfern helfen neue Kraft zu schöpfen“ – erklärt die Intendantin des Theater im Palais, Gabriele Streichhahn.

Umso mehr freuen wir uns, dass nun über 80 Berliner Institutionen, wie Tierpark, Deutsches Historisches Museum oder Zitadelle Spandau – als Dankeschön an alle Berlinerinnen und Berliner, die Flüchtlingen helfen, in unserer Stadt anzukommen, am 31. Januar ihre Türen öffen.

Alle Details zu unserer Spielzeit-Aktion finden Sie hier: Helfern helfen

Alle Details zum Aktionstag finden Sie hier: Berlin sagt Danke!

Unser Programm am Aktionstag:

So,
31.01.
11:00
IM PALAIS
Autorengespräch mit Manfred Karge
Nach der Übung all der Jahre
Moderation: Herrmann Wündrich (Berliner Ensemble)
So,
31.01.
16:00
BERLINER GESCHICHTEN
Das Schloss. Ein Gespenst packt aus
Ein Feature von Barbara Abend
Affäre Spittelmarkt - Regisseur Philippe Besson

Philippe Besson inszeniert Affäre Spittelmarkt

Das THEATER IM PALAIS beauftragt Philippe Besson mit der Inszenierung der Frühjahrsproduktion – Affäre Spittelmarkt. Die Fassung wurde eigens für das berlinische Salontheater nach Eugène Labiche erstellt und kommt am 19. März 2016 anlässlich des 25. Theaterjubiläums als Uraufführung zur Premiere.

Für Besson, der aktuell mit seiner Schwester Katharina Thalbach und seinem Bruder Pierre Besson in Roter Hahn im Biberpelz spielt, stehen Geschichten im Mittelpunkt, starke Geschichten, die die Zuschauer ihre Probleme im Theater selbst erfahren lassen, die aufmachen und unkompliziert sind. Seine Inszenierungen sind unterhaltsam, witzig, zuweilen grell, unverklemmt, poetisch und oft berührend.

Folgen Sie uns:

facebooktwitteryoutubetumblrfacebooktwitteryoutubetumblr

Newsletter

Das sagen unsere Besucher:

Das pfeifen die Spatzen vom Dach:

 
 
 
facebooktwittertumblrfacebooktwittertumblr