TANZ AUF DEM VULKAN
GASTSPIEL _ PREMIERE am 19. April um 19.30 Uhr
DEUTSCHLAND. EIN WINTERMÄRCHEN
GASTSPIEL
Georg Stephan spielt Heinrich Heine
Gastspiel
KURT TUCHOLSKY | AFFENKÄFIG BERLIN
DER BUDDHA VOM ALEXANDERPLATZ
Eric-Emmanuel Schmitt
KLEINE EHEVERBRECHEN
FONTANE: ALLES UNSINN! DIE FRAGE BLEIBT!
KÄSTNER. DAS GLÜCK IST KEINE DAUERWURST
Arrow
Arrow
Slider

GASTSPIEL-PREMIERE 
TANZ AUF DEM VULKAN
Eine musikalisch-literarische Zeitreise durch die Berliner Künstlercafés der "goldenen" 20er Jahre
Mit Elisabeth Arend und Victor Nicoara (p)

Kabarett der 20er Jahre rund um die berühmten Künstlercafés:  Chansons, Anekdoten und Texte aus den “Roaring Twenties“.
Von 1920 an entwickelte sich Berlin zur Kunstmetropole von europäischem Rang. An keinem Ort und zu keiner Zeit dieses Jahrhunderts konnten Literatencafés und Künstlerlokale auf eine solche Galerie klangvoller Namen verweisen wie im Berlin der „goldenen“ 20er Jahre. Das Kabarett erlebte eine Blütezeit mit Literaten (Tucholsky, Kästner, Mehring…) und Komponisten (Friedrich Holländer, Werner Richard Heymann, Kurt Weill…), deren Werke bis heute unvergessen sind. Diesen literarischen und musikalischen Zeitgeist wollen Elisabeth Arend und Victor Nicoara in ihrem Programm lebendig werden lassen.
19.04. | Tickets | Premiere
20.04. | Tickets

19.04.
Freitag
19.30

20.04.
Samstag
19.30

GASTSPIEL
DEUTSCHLAND. EIN WINTERMÄRCHEN

Georg Stephan spielt Heinrich Heine
Koppelberg || Stephan

Geistreich und lebendig springt der Dichter H. Heine auf seiner Reise durch Zeit und Raum ins kalte Wasser deutscher Geschichte, legt sich mit einem rotbärtigen Kaiser an, gruselt sich im Kölner Dom, heult mit den Wölfen im Teutoburger Wald ... "Ich bin ein deutscher Dichter/ bekannt im ganzen Land/ Nennt man die besten Namen/ so wird auch der meine genannt." 
Der Schauspieler Georg Stephan tritt den Beweis an, dass dieses Werk ein Text für unsere Zeit ist, ein Text, der zu neuem Leben erweckt werden kann und muss.
Tickets

21.04.
Sonntag
16.00

GASTSPIEL 
KURT TUCHOLSKY 
AFFENKÄFIG BERLIN
Nicole Haase | Komposition und am Klavier: 
Ulrich Gumpert

In Berlin geboren und aufgewachsen, wurde Tucholsky zur berühmtesten Stimme der Zwanziger Jahre. Mal spöttisch, mal sentimental, mal bissig beschreibt er den Berliner Alltag, mit Charme und Witz die Berliner Gesellschaft, die Lebensumstände oft mit Berliner Schnauze.
Tickets

 

25.04.
Donnerstag
19.30

 

Der Vorverkauf für den Monat Juni hat begonnen!
Der Vorverkauf für den Monat August beginnt am 3. Mai 2019!

************************************************

Vorschau (Auswahl)

15.06.2019 Das Theater im Palais beteiligt sich am Sommerfest von Kulturvolk | Freie Volksbühne Berlin e.V. Wir sind mit einem Stand vertreten und einem kleinen Bühnenprogramm.

13.10.2019 – 16.00 Gastspiel KASTELEWICZ music in progress Fontane – der preußische Europäer Eine musikalische Lesung

16.10.2019, 19.30 Uhr Gastspiel MASCHA KALÉKO. Die Nachtigall in meinem Garten schweigt ... Eine musikalische Lesung mit Judith Jakob und Joachim Jezewski (p)

17.10.2019 + 18.10.2019 – jeweils 19.30 Uhr Gastspiel Cabaret Größenwahn Chansonabend mit Liedern des deutschen Cabarets der 1920er und 1930er Jahre

19.10.2019, 19.30 Uhr | 20.10.2019, 16.00 Uhr Gastspiel LENZ – Eine Klangwanderung mit Georg Büchner von und mit Hansa Czypionka und Claus Boesser-Ferrari

24.10.2019, 13.00 Uhr aus der Reihe BERLINER GESCHICHTEN Der Buddha vom Alexanderplatz Ernst Gennat – Berlins weltberühmter Kriminalkommissar (Stundenfassung)

25.10.2019, 19.30 Uhr aus der Reihe Fontane NachLESEN Unterm Birnbaum

27.10.2019, 16.00 Uhr berliner LESEZEICHEN 11

03.11.2019, 16.00 Uhr Gastspiel Kurt Tucholsky – Lachen ohne Weinen „Ich habe Erfolg, aber keinerlei Wirkung!“ Literarisch-musikalisches Programm von und mit Ilona Blumenthal-Petzold, Wolfgang Geiger und Max Dollinger

09.11.2019, 19.30 Uhr Gastspiel Ich bin auf der deutschen Titanic geboren Alte, neue Texte und neue, alte Lieder: 30 Jahre Mauerfall von und mit Gerlinde Kempendorff, voc | Christine Reumschüssel, piano

Newsletter