Künstler und Künstlerinnen

Unsere Künstler und Künstlerinnen

JENS-UWE BOGADTKE

Schauspieler

Als Mitbegründer und bis 2001 festes Ensemblemitglied des THEATER IM PALAIS spielt Jens-Uwe Bogadtke bis heute in zahlreichen Inszenierungen mit und ist zurzeit in „Don Quijotes letzter Auszug“ zu erleben.
Nach seinem Schauspielstudium an der Hochschule „Ernst Busch“ gastierte Jens-Uwe Bogadtke neben seinem Engagement am Theater im Palast an mehreren Berliner Bühnen, darunter das Berliner Ensemble, die Volksbühne sowie das Deutsche Theater. Zudem erhielt er die Hauptrolle im DEFA-Klassiker Der Bärenhäuter und wirkte u.a. in den Mehrteilern Martin Luther, Märkische Chronik und Der letzte Zeuge mit.

ANDREAS BONGARD

Schauspieler, Sänger

Nach seinem Studium in Schauspiel, Gesang und Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen erhielt Andreas Bongard ein Stipendium für die „New York University“ und belegte dort ein Masterstudium im Fach „Musical Theatre“.
Seitdem spielte er bereits auf zahlreichen namhaften Bühnen im deutschsprachigen Raum, so beispielsweise in der Uraufführung Schikaneder am Raimund Theater in Wien, als Tony in West Side Story am Theater St. Gallen, in Ghost – Nachricht von Sam am Theater des Westens in Berlin oder in Bernstein Dances an der Staatsoper Hamburg. Zuletzt stand er im Musical Hairspray am Staatstheater Nürnberg auf der Bühne. Parallel war er in zahlreichen Kurzfilmen und in der Netflix Serie Die Kaiserin zu erleben.
Andreas Bongard ist am THEATER IM PALAIS aktuell an der Seite von Ira Theofanidis im Musical Die letzten fünf Jahre zu sehen.

MARTINO DESSI

Gitarrist

Der auf Sardinien geborene und in New York City ausgebildete Jazzgitarrist verfeinerte seine Fähigkeiten bei internationalen Auftritten und in einer Vielzahl von Genres: Er spielt heute von Jazz bis Avantgarde, von Country bis Gipsy Swing.
Seit 2016 nahm er an den BBC Earth Live-Shows Frozen Planet, Alaska in Concert und Planet Earth II teil und veröffentlichte die Alben Distance (2016), Imaginaire (2018), No one there (2019) und [ clear_space ] (2021).
Am THEATER IM PALAIS BERLIN ist er aktuell an der Seite von Alina Lieske in DIVA BERLIN – Die Hauptstadt in Songs und Geschichten zu sehen.

UTE FALKENAU

Musikalische Leitung

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Hochschule für Musik – Hanns Eisler in Klavier mit Nebenfach Komposition übernahm Ute Falkenau nach Engagements in Stralsund und Cottbus und einem Zusatzstudium im Fach Dirigieren die musikalische Leitung am Maxim Gorki Theater und komponierte Werke zu zahlreichen Inszenierungen. Ferner ist sie als Dozentin im Fachbereich Musik an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch tätig.
Nach Stationen am Theater in Lübeck, Braunschweig, Potsdam sowie dem Deutschen Theater übernahm Ute Falkenau 1999 die musikalische Leitung am THEATER IM PALAIS und gestaltet seitdem jene literarisch-musikalische Verschmelzung mit, die eine der Besonderheiten des Hauses darstellt.
In der Reihe der BERLINER GESCHICHTEN verbindet sie besonders eindrucksvoll Literatur mit Klavierliteratur und lässt u.a. Prokofiev auf Kästner, Mussorgsky auf Hauptmann oder Eisler auf Bobrowski treffen.

ALINA GAUSE (LIESKE)

Intendantin | Schauspielerin, Sängerin

Seit der Spielzeit 2022/23 leitet Alina Gause als Intendantin das THEATER IM PALAIS und steht unter ihrem Künstlernamen Alina Lieske in DIVA BERLIN und CHARLOTTENGRAD – Ein Stück Russland mitten in Berlin auf der Bühne.
Die Berlinerin ist Diplompsychologin, Autorin, Schauspielerin und Sängerin. Ihre Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz absolvierte sie in ihrer Heimatstadt. Es folgten Engagements u.a. am Maxim Gorki Theater, Theater im Palais, Theater des Westens, in Stuttgart und Freiburg sowie beim Film und Fernsehen – darunter fünf Solo-Abende, für die sie Text und Musik schrieb. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit spezialisierte sie sich auf die Beratung kreativer Persönlichkeiten und Institutionen. 2009 richtete sie a.way, eine Beratungsstelle für Kreative aller Genres in Berlin ein. 2014 erhielt sie einen Lehrauftrag an der Universität der Künste in Berlin. Von Alina Gause sind drei Sachbücher über Kreative erschienen (BoD, Springer Verlag), das jüngste erschien im Januar 2022 in englischer Sprache (Springer Verlag). 2023 wurde ihr Album „Winter im Mai“ in deutscher und englischer Version veröffentlicht.

TOBIAS JOCH

Schauspieler, Sänger

Seit seinem Abschluss 2014 an der Joop van den Ende Academy in Hamburg ist Tobias Joch in zahlreichen Musicalhauptrollen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen. Sein Rollendebüt gab er als Raoul in Das Phantom der Oper am Metronom Theater Oberhausen. Anschließend gehörte er zur Premierenbesetzung der Welturaufführung von Stephen Schwartzʼ Musical Schikaneder unter der Regie von Sir Trevor Nunn am Raimund Theater Wien, wo er als Johann Friedel zu sehen war. Es folgten Engagements in Disney’s Mary Poppins (Bert), Hairspray (Link Larkin), Ein Amerikaner in Paris (Jerry Mulligan), The Addams Family (Lukas Beineke) sowie Songs For A New World (Mann 2). Neben seiner Tätigkeit als Bühnenschauspieler steht er zudem für Film und Fernsehen vor der Kamera. Zuletzt in einer Hauptrolle neben Mariele Millowitsch im ARD-Fimdrama Klara Sonntag – Liebe macht blind.
Am THEATER IM PALAIS BERLIN ist Tobias Joch als Jamie in Die letzten fünf Jahre zu erleben.

GUNDULA KÖSTER

Schauspielerin

Gundula Köster studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und war anschließend festes Mitglied im Ensemble des Maxim Gorki Theaters Berlin. Große Frauenrollen spielte sie u.a. unter der Regie von Rolf Winkelgrund, Thomas Langhoff und Martin Meltke.
Weitere Engagements folgten am Prinzregententheater München, dem Staatstheater Cottbus und dem Deutschen Nationaltheater Weimar. Zudem war sie im Fernsehen u.a. in Polizeiruf 110, Ich habe nein gesagt und Die Braut (Regie: Egon Günther) zu sehen.
Bei ihrem ersten Engagement am THEATER IM PALAIS spielt sie die Töchter Angélique und Louison in Der eingebildete Kranke von Molière und ist seitdem in zahlreichen Inszenierungen wie etwa Geliebter Lügner oder Die Tagebücher von Adam und Eva zu erleben.

MIRIAM KOHLER

Schauspielerin, Sängerin

Nach ihrer Tanzausbildung absolvierte Miriam Kohler die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Ihr Erstengagement führte sie an das Theater junge Generation in Dresden. Seit 1999 ist sie freischaffend als Schauspielerin und Tänzerin tätig und arbeitete u.a. am TAT Frankfurt, dem Theater Erlangen, dem Hau 2 und 3 in Berlin, dem Gostner Hoftheater in Nürnberg, dem Staatstheater Kassel, am Theater unterm Dach in Berlin und in den Sophiensälen.
Ab dem 23.09. steht sie in Noch ein Martini und ich lieg‘ unterm Gastgeber auf der Bühne des THEATER IM PALAIS BERLIN.

KATRIN MERKL

Sängerin, Schauspielerin

Nach ihrem Musicalstudium an der Theaterakademie August Everding in München folgten Engagements im deutschsprachigen Raum, u.a. an der Oper Chemnitz, der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Hannover. Zudem war Katrin Merkl bei den Thunerseespielen, am Landestheater Linz, am Landestheater Detmold und am Alten Schauspielhaus Stuttgart zu sehen. 2021 stand sie als „Wednesday“ in der Addams Family am Theater Nordhausen und als „Prinzessin Leonide“ in Triumph der Liebe am Theater Münster auf der Bühne; von 2022 bis 2023 war sie als „Molly“ in Ghost – Nachricht von Sam zu erleben und gehörte zur Cast von Ku‘Damm 56. Am THEATER IM PALAIS BERLIN singt und spielt sie Cathy Hiatt in Die letzten fünf Jahre.

CARL MARTIN SPENGLER

Schauspieler

Als Mitbegründer und festes Ensemblemitglied gestaltet Carl Martin Spengler vom ersten Tag an das künstlerische Profil des Hauses mit.
In Leipzig geboren, studierte er an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und erhielt wenig später ein Engagement am Theater im Palast in Berlin. 1987 spielte er die Titelrolle in Wengler & Söhne, einer deutschen Familiensaga von DEFA-Regisseur Rainer Simon.
Bereits seit 30 Jahren zieht Carl Martin Spengler an über 130 Abenden pro Jahr das Publikum des THEATER IM PALAIS mit seiner Wandlungsfähigkeit in seinen Bann. Zu seinen größten Erfolgen gehören etwa beide Georg Kreisler Abende (Wozu auf Urnen turnen und Georg Kreisler: Unheilbar gesund), Karel Capeks Monolog in Wunder befördern sowie Hauptrollen in Prügelstock und Flöte – ein Mensch wird preußischer König oder Jud Süß. Ab dem 19. Mai wird er auch in HILDEGARD KNEF – Ich glaub, ´ne Dame werd´ich nie zu erleben sein.

IRA THEOFANIDIS

Schauspielerin, Sängerin

Die Schweizerin mit griechisch-italienischen Wurzeln studierte an der Universität der Künste in Berlin und schloss ihre Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz mit Auszeichnung ab.
Danach war Ira Theofanidis im Musical Io senza te am Theater 11 in Zürich, in Sister Act im Metronom Theater in Oberhausen, in Der gestiefelte Kater bei den Brüder Grimm Festspielen in Hanau sowie als Gloria in Flashdance in Darmstadt und Chemnitz zu sehen. Zuletzt spielte sie im Herbst 2022 in Oh läck du mir in Zürich.
Am THEATER IM PALAIS BERLIN steht sie aktuell als Cathy im Musical Die letzten fünf Jahre von Jason Robert Brown an der Seite von Andreas Bongard auf der Bühne.